Sie sind hier:

Tattoos

Vorlage von Herbert Hoffmann

Nicht vom Leben gezeichnet, sondern von Bildern

Eine meiner größten Leidenschaften sind Tattoos. Seit meiner Kindheit haben mich Diese verfolgt.
Angefangen hat es bei meiner Oma (Gott hab' sie selig). Die hatte immer Untermieter. Das waren überwiegend jüngere Leute. Die meisten waren tätowiert. Gerne habe ich mir immer heimlich ihre Tattoos angeschaut. Diese Bilder haben mich bis heute nie verlassen. Ich erinnere mich z.B. an Hula Hula Mädchen unter einer Palme. Oder eine Maus um die Brustware herum tätowiert. Oder die Oldschool Segelschiffe, irgendwo auf dem Körper.

Mein erstes Tattoo

Oldschool Herz

Mein erstes Bildchen habe ich mir im September 1977 auf den linken Unterarm stechen lassen. Damals noch von Herbert Hoffmann. Heute eine Kultfigur unter den Tätowierern.
Ein heute typisches Old School Herz mit Banner und Blumen. Was war ich damals stolz. Ich hatte zwar nicht den Mut Das alleine zu machen, also musste ein Freund mit. Der hat sich damals für einen Finnischen Löwen entschieden, den er sich hat stechen lassen. Stolz ging ich nach hause um es meiner Mutter zu zeigen. Die wollte an dem sich gebildeten Schorff kratzen um es zu testen, ob es echt sei. Natürlich war es echt. Daraufhin fing sie an zu weinen. Damals war es unschicklich sich tätowieren zu lassen. Das taten nur Gefängnisinsaßen oder Seeleute.

Snoopy und Woodstock Tattoo

Snoopy und Woodstock

Viele viele Jahre später ließ ich mir Snoopy und Woodstock verpassen. Ebenfalls in der ältesten Tätowier-Stube Deutschlands, aber schon nicht mehr von Herbert Hoffmann gestochen, sondern von seinem Nachfolger. Wegen des "Gleichgewichtes" auf dem rechten Arm, oben.
Viele Jahre später ist es zwar ein bisschen verblasst, aber immer noch ein Teil von mir.

Mein erstes Drachentattoo

Drachentattoo

Während meiner Grundausbildung bei der Bundeswehr 1977 hatte ein Kamerad einen bunten Drachen auf der Schulter tätowiert gehabt. Dieses Motiv hat mich für Jahre verfolgt. Irgendwann hatte ich den Mut gefasst mir auch einen Drachen stechen zu lassen. Ich schlich durch die Nebenstrassen von St.Pauli, in Hamburg, und schaute in jedes Fenster von Tätowierstudios nach Motiven.
Nie hatte das passende Motiv gefunden.
Wochenlang, monatelang war ich auf der Suche.
Mittlerweile hatte sich die Suche auf ganz Hamburg ausgeweitet. Bis ich bei mir um die Ecke ein kleines Studio fand. Kurze Zeit später hatte auch ich einen Drachen auf meinem linken Oberarm. Klein aber fein. Aber irgendwie, war es immer noch nicht so der "Richtige".

Das erste Tribal

Tribal

Nun hatte ich aber meinen Tätowierer gefunden. Dachte ich zumindest damals. Direkt in der Nachbarschaft brauchte ich jetzt nicht mehr durch dunkle Gassen zu gehen um verschmäht in irgendwelchen Fenstern von Tattoo Studios nach Motiven zu schauen.
Und die Zeit war reif, um den Körper mit einem weiteren Tattoo wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Das nächste Tribal sollte an die Wade

Tattoo Tribal auf Wade

Inspiriert von einem Tattoo an der Wade eines anderen Tätowierten war schnell klar: das nächste Tattoo muß her! Möglichst schnell und ebenfalls an die Wade, dieses mal aber an meine. Mittlerweile hatte sich bei mir eine Tribal, oder schwarze Seite an meinem Körper gebildet. Nämlich meine rechte Körperhälfte. So stand schnell fest, welche Wade dafür in Frage käme.
Inzwischen hatte ich das Internet zu Hause und konnte mir so ganz bequem vom Sessel aus ein Motiv auswählen. Das ist schwieriger, als man es sich vorstellen kann. Tausende von Seiten wurden gewälzt, bis ich das für mich richtige Motiv gefunden hatte. Jetzt war mir klar: das nächste Tattoo würde nicht klein ausfallen wie bisher. Etliche Male druckte ich mir das Motiv in verschiedenen Größen aus. Bis ich ich die für mich richtige Größe gefunden hatte.

Das Drachen Tattoo Motiv von Ed Hardy

Drachen Tattoo Motiv Ed Hardy

Und wie das Leben so spielt, fahre ich eines Tages mit dem Auto durch Bargteheide, auf dem Weg zu meinem Schwager. Da liegt linke Hand ein Tattoo Studio, dass ich bis dahin gar nicht kannte: Paint it Black.
Und warum hatte es mich so magisch angezogen? Es hat einen großen, schwarzen Drachen als Logo. Sofort war der Wunsch nach einem Drachen wieder da. Nach einem schönen, großen Drachen Tattoo. Ich konnte gar nicht erwarten, in das Studio zu kommen. Schnellstmöglich nahm ich mir die Zeit dieses Studio zu besuchen.
Ich wurde sofort vom Besitzer David freundlich aufgenommen. Er zeigte mir Vorlagen über Vorlagen. Und ein Buch, voll mit Chinesischen Drachen Motiven: "Dragon Tattoo Design" von Don Ed Hardy aus dem Jahre 1977. Ich war in meinem Element. Wie Horst Schlämmer zu sagen pflegen würde: "Das Motiv muss mich förmlich anspringen." Und so geschehen, fand ich eine Vorlage eines Drachens, das mich im wahrsten Sinne des Wortes ansprang. David hat mich freundlich beraten und mir erklärt, dass er mir das Motiv so abändern könne, wie ich es mir wünschte. Ich wollte diesen Drachen nur an meine Wade angepasst haben. Eine kleine Korrektur hier und da, und mir war klar: Das ist es! Und das war es dann auch. Zwei Sitzungen und sechs Monate später war es vollkommen. David hat es riesigen Spaß gemacht, ein buntes Tattoo zu stechen. Vom ersten Tag an war es perfekt. Da meine Frau Micha nicht so vom Tätowieren begeistert, ist habe ich David gesagt, wir würden uns wohl so schnell nicht wieder sehen. Aber es sollte anders kommen.
Vorlage: Don Ed Hardy, 1977


Glaube, Liebe, Hoffnung

Kreuz = Glaube

Eines Tages hatte mein Sohn Jan-Ole ebenfalls den Wunsch, sich tätowieren zu lassen. Für ihn war es selbstverständlich, dass er es sich auch von David stechen ließ. Sein Motiv sollte ein abgewandeltes keltisches Kreuz mit eingearbeiteten Schwedischen Kronen sein. Auch hier hat David ihn ganz toll beraten. Bei Jan-Ole's erstem Tattoo wünschte sich mein Sohn, dass ich dabei sei. Das war mir natürlich ganz recht, da ich die Gelegenheit nutzte, mein erstes Tattoo, nämlich mein Herz von Herbert Hoffmann, restaurieren zu lassen.

Anker = Hoffnung

David hat sich anfangs gewehrt, einen "Herbert Hoffmann" zu restaurieren, sich dann aber doch breitschlagen lassen. Zusätzlich konnte ich mir als alter "Seefahrer" nicht nehmen lassen, mir einen Anker und ein Kreuz zum Gesamtmotiv "Glaube, Liebe, Hoffnung" zu vervollständigen. Dazu kam mein Gedanke, zur Verbundenheit meines Sohnes, mir "sein" Kreuz ebenfalls stechen zu lassen, nur nicht so groß wie seines.

Herz = Liebe

Das Herz hat mir David ganz im Stil von Herbert Hoffmann nachgearbeitet. Es hat wieder frische Farben und sieht aus "wie neu". Gerne hätte er seine eigenen Ideen mit eingebracht. Aber ein Original vom "kultigen" Herbert Hoffmann wollte ich nicht verändert haben. Im Nachhinein David auch nicht.
Mittlerweile habe ich festgestellt, dass Tätowieren süchtig macht. Das haben mir auch viele Gleichgesinnte bestätigt. Und „komplett" bin ich noch lange nicht. Einige Wünsche habe ich noch. (Das ist eben die Sucht!)

Wie ging es weiter?

Drachenkopf Vorlage

Ich hatte und habe immer noch viele Körperteile, die noch verschont sind und verschönert werden könnten. Mein Traum war ein Kunstwerk über den gesamten Rücken. Manchmal werden Träume aber auch wahr.
Mein nächstes Projekt sollte ein Drachenkopf zwischen den Schulterblättern werden. Als Anfang des Gesamtmotivs. Auf Motivsuche war ich bereits. Was ich mir so ungefähr vorstellte, ( rechts als Beispiel), hatte ich schon gefunden. Dazu besuchte ich im August 2007 wieder meinen David in Bargteheide. Gemeinsam hatten wir über meinen Wunsch nach einem neuen Drachen Kopf gesprochen. Wie gewohnt, gab er mir wieder gute Tipps. Er zeigte mir weitere Motive. Sofort hatte er meine Vorstellung verstanden und holte ein anderes Motiv aus seinem Archiv, was mich auch faszinierte. Aber ich bin bei meinem ersten Entschluss geblieben, das bereits ausgewählte Drachen Gesicht als Basis zu erhalten. Mit seiner kompetenten Art hat David mir Vorschläge gemacht und erklärte mir wie es aus seiner Sicht verbessert werden könne.
Zehn Tage später war ich wieder bei David. Ich muss gestehen, dass mich zwischenzeitlich sein Motiv überzeugt hatte. Der Termin stand nun auch fest: am 18.Oktober 2007 bekam ich mein neues Tattoo!

Drachenkopf Tattoo

Drachenkopf im Nacken

So stellte ich mir das vor. Das ließe sich jeder Zeit durch weitere "Drachenteile" ergänzen.

Fertig !

Drachenkopf Tattoo im Nacken

Seit dem 18.Oktober 2007 habe ich einen Drachen Kopf im Nackenbereich. Höhe ca. 23cm. Er ist bestimmt nicht Jedermanns Sache. Aber ich liebe ihn. Die Details die David eingearbeitet hat sind absolut sein Stil, kommen aber hier nicht so herüber. Schade.
Vom ersten Tag an, überlegte ich, wie ich meinen Rücken vervollständigen könnte. Viele Ideen waren vorhanden. Eine davon werde ich beenden.

Denkste !

Perle der Weisheit

Fertig war und bin ich noch lange nicht. Ich hatte jetzt fast ein halbes Jahr ohne Tättowieren ausgehalten. In der Zeit hat sich wieder so ein Kribbeln eingefunden. Der Schmerz des Tättowierens muss her. Das brennende Gefühl, "Du" brauchst etwas Neues. Es ist die Sucht!
Eigentlich wollte ich sie damit bekämpfen, indem ich am 17.Juni 2008 meinen Drachenkopf nachstechen lassen wollte. Es waren nur Kleinigkeiten, die ich verändert haben wollte, die mir aber wichtig waren. Zum Sommer 2008 wollte ich es fertig haben. Dazu sollte das Tattoo erweitert werden.
Ich stellte fest, dass rechts und links des Drachenkopfes etwas fehlen würde. Auf der einen Seite hätte ich gerne die "Perle der Weisheit" in einer Drachenkralle. So, wie sie in der chinesischen Mytologie vorkommt. Auf der anderen Seite des Kopfes stellte ich mir das Hamburger Wappen vor, gehalten, ebenfalls in einer Kralle. Ich hatte zwei Vorlagen selbst entworfen und bin damit zu "Paint It Black" gefahren, um sie David zu zeigen. Möglicherweise hat er am Tag des Nachstechens Zeit, um mit mir meine neuen Motive durch zu sprechen.

Einen Schritt weiter

Der lang erwartete Termin, nämlich der 17.Juni 2008 ließ auf sich warten. Irgendwann war er da. Wie immer mit ein wenig Herzklopfen, fuhr ich von der Arbeit nach Bargteheide. Ich war pünktlich und wurde schon von David erwartet. Als erstes zeigte er mir seine vorbereiteten Vorlagen. Perfekt. Etwas kleiner hatte ich es mir vorgestellt. Auch hier hatte David wieder Recht behalten: Die Relation muss stimmen. Der Drachenkopf mit den Krallen soll eine Einheit werden. Da muss die Größe untereinander schon passen.
Das Einzige was noch fehlte war der Inhalt der Perle. Irgendwelche Wirbel oder ein Jing und Jang mochte ich nicht haben. David hatte auch hier zu Vorschläge unterbreitet, aber das Richtige war nicht dabei. So hatte ich noch Gelegenheit über den Inhalt nach zu denken.
Da alles vorbereitet war ging es sofort zur Sache. Die Vorlage war schnell auf meiner Haut. Und die Maschine fing an zu rattern. Zwei Stunden später waren wir fertig. Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Über den Inhalt der "Perle der Weisheit" musste ich lange nachdenken. Hamburgensien, wie der Michel, der Hummel, die Skyline von Hamburg oder das Pillhuhn waren in der engeren Auswahl.

Drachen Tattoo im Nacken, Hamburg Wappen Tattoo

Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Perle

Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Perle

Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Perle

Tattos ab 2011

Logo

Nach langer Krankheit durch meinen Oberschenkelhalsbruch vom 01.02.2010 bis 04.03.2011 ging es nun endlich weiter.
Am 13.Mai 2011 wurde meine "Perle der Weisheit" gefüllt.
Gefüllt wurde sie mit einem Pillhuhn.
Dem Pilly Pillhuhn Apple Logo von Pilly Climber.
Ich denke, das Pillhuhn hat so viel Weisheiten an den Tag gebracht, dass es Zeit wird auf meiner Haut verewigt zu werden.
Wie ich schon oben beschrieben habe ist mein Wunsch den Rücken komplett tätowiert zu haben immer noch aktuell.
Aktueller denn je.
Ich hatte mich entschlossen, den unteren Teil meines Rückens, in der Lendengegend, ebenfalls mit einem Drachen Tattoo verschönern zu lassen.
Aber David hat mir einen anderen Vorschlag unterbreitet: Den jetzigen Drachenkopf mit einem Körper zu versehen.
Das finde ich auch nicht schlecht.
Nun bin ich am grübeln, was ich machen soll.
Jetzt bin ich wieder auf Motiv Suche.
Das kann meinr Erfahrung nach wieder lange dauern.
Aber ich werde mich auch zukünftig wieder von David beraten lassen.
17.05.2011


Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Pilly

Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Perle

Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Pily Pillhuhn

Tattoo: Drachenkopf, Hamburg Wappen, Pilly Pillhuhn

Ich weiß was ich will ...

17.04.2012: Ein altes Lied von Udo Jürgens im Disco Sound beschreibt meine Situation. Nach langem Überlegen bin ich mir im klaren was ich als nächstes tätowiert haben möchte:
Mein Lieblingsmotiv. Es ist mal wieder ein Drache. Plaziert auf dem Rücken unterhalb meines Drachenkopfes bis zum Steißbein. Noch ohne drum herum.
Am 07.Mai war ich bei David und habe einen Termin abgemacht: der 31.Juli ist mein Tag für die Konturen, Umrisse und Schatten. Am 29.August das große Finale für die Farben. Ich freue mich schon darauf. Leider ist vorher kein Termin frei. Das liebste wäre mir hätte ich ihn schon morgen fertig. :-)

Drachen Tattoo Rücken Outlines

Drachen Tattoo Rücken Outlines

Drachen Tattoo Rücken Outlines

Pilly Rücken Tattoo Drache unten

Der Drache ist fertig

Endlich ist der Drache fertig. Im November 2012 war es so weit. Jetzt ist er mein ganzer Stolz.
Mal sehen was das nächste Tattoo kommt.